Angebote

Auch Sie können von einem speziellen Zweig der Physiotherapie profitieren:

Manuelle Therapie

Das Konzept der manuellen Therapie besteht darin, durch eine umfassende manuelle Untersuchung eine Hypothese über die Ursachen der Störung sowie über die Art und Lokalisation der betroffenen Strukturen (Gelenke, Muskeln, Nerven) zu verschaffen. Diese Hypothese bildet dann die Grundlage für die Behandlung. Neben den üblichen physiotherapeutischen Massnahmen wie Fango, Elektrotherapie, Massage, Muskeldehnen, Ergonomie und Heimprogramm werden vor allem passive Gelenksmobilisationen und Manipulationen an den Extremitäten und der Wirbelsäule eingesetzt. Ein Wiederbefund nach der Behandlung erlaubt dem Therapeuten den Stand permanent zu überprüfen und eventuelle Anpassungen vorzunehmen. Das Maitland Konzept ist ein Konzept der manuellen Therapie zur Befundaufnahme und Behandlung von Funktionsstörungen im Gelenk-, Muskel-, und Nervensystem. Die Anwendung der Techniken im Maitland Konzept basieren auf dem Clinical Reasoning unter Einbezug der ICF (International Classification of Functioning disability and health). Die Besonderheit des Konzeptes liegt in der Verknüpfung individueller und angepasster Befunderhebung und der Behandlung des Patienten mit der klinischen Erfahrung des Therapeuten und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

- Sonstige klassische physiotherapeutische Massnahmen
 
- Kälte- / Wärmetherapie (Fango) - Massage - Lymphdrainage - Beckenboden-Gymnastik - Elektrotherapie - Bewegungstherapie - Tapen, Bandagieren - Ausdauertests: z.B. Conconi (Velo, Laufband) - Domizilbehandlung

Rehabilitative Trainingstherapie(RTT)

In den letzten dreissig Jahren haben öffentliches Gesundheitswesen und Chirurgie eine Explosion von Weltklugheit und Innovation gesehen. Bevölkerungsgruppen überleben vorher tödliche Bedingungen. Für unsere Bevölkerung sind Altern und Lebensqualität von wachsendem Interesse. Es herrscht die Überzeugung, dass körperliche Medizin und Rehabilitation in zunehmendem Masse wichtig sind. Im Focus steht, die Funktion wieder herzustellen. Die gesellschaftlichen Kosten für eine nicht rehabilitierte Person mit bleibender körperlicher Unfähigkeit sind ungefähr fünf mal so hoch, wie die, welche gewöhnlich aufgewendet werden um eine Person zur Arbeit und Gesellschaft zurück zubringen. Die Annäherung an das Problem unserer Patienten erfordert das Hören und das Beobachten des Therapeuten. Wir setzen aber auch die Kunst der technologischen Unterstützung ein um die Heilung zu fördern. Wir behandeln Patienten mit:
  • Akuten oder chronischen Schmerzen
  • Musculoskeletalen Störungen
  • Arbeits- oder Sportverletzungen
  • Gehirnverletzungen
  • Neurologischen Störungen
  • Atemwegserkrankungen

Technologische Unterstützung / Trainingsgeräte:
- Kraft:> diverse Technogymgeräte
- Ausdauer:o Laufband> Nautilus
o Velos> Johnson
> Lifecycle
o Rudern> Concept 2
 

Stosswellentherapie

Neu bieten wir auch Stosswellentherapie  ESWT an.